Meine Leseliste

Ganz nach dem Motto „Lesen bildet“ stelle ich euch an dieser Stelle meine Lieblingsblogs vor. Ich habe absichtlich die alphabetische Reihenfolge gewählt, da jeder Blog seinen ganz eigenen Charme und unterschiedliche Schwerpunkte hat und ich sie nicht vergleichen möchte.

Neue Blogs finde ich übrigens hauptsächlich über die Seiten Minimalismus Blogroll und Finanzblogroll.

Ich bin ein ganz großer Anhänger geschriebener Texte, da man hier im Gegensatz zu Videos und Podcasts ganz in seinem eigenen Tempo und in Ruhe die Worte genießen kann. Einen schön formulierten Absatz lese ich gerne 2-3 Mal wohingegen ich Bekanntes auch mal überfliege und mir sozusagen die Rosinen rauspicke. Da wir den ganzen lieben langen Tag mit Geräuschen und Lärm geflutet werden, ist die Ruhe beim Lesen einfach entspannend. Es gibt bestimmt viele tolle Videos und Podcasts, die ebenso liebevoll gestaltet sind, wie viele Texte. Und doch bevorzuge ich es, wenn mal niemandem zuhören muss und beim Lesen ganz fokussiert und bei mir selbst sein kann.

Ich wünsch euch viel Spaß beim Lesen dieser mit viel Liebe und Herzblut erstellten Texte!

Achtsamer Minimalismus

Dagoberts Nichte

einfach frei leben

Esther loves life

Finanzmedicus

finanzmixerin

Fräulein Ordnung

Frei-mutig

grünesfamilienleben

Minime.life

Petras Finanzexperimente

Schweizer Minimalist

Sparhörnchen

via simplex

Man merkt womöglich, welche Themen mich besonders interessieren… Doch neben abwechslungsreichen Beiträgen sind vor allem Persönlichkeit und Schreibstil ausschlaggebend, um mich immer wieder auf dieselben Seiten zu navigieren. Und all diese Blogs haben eines gemein – ich bewundere das Engagement und die Professionalität mit denen die jeweiligen Autoren ihre Beiträge erstellen.

Und zu guter Letzt nochmal ein paar Vorteile, die uns das Lesen bringt damit ihr wann immer ihr euch zwischen zwei Buchdeckeln oder eben auch mal einen Bildschirm versteckt die passende Begründung parat habt:

  • Lesen schafft Wissen und Informationsgewinn und erweitert unseren Horizont.
  • Lesen erweitert den Wortschatz und beeinflusst damit auch unsere Schreibfähigkeit positiv.
  • Lesen trainiert unsere Fantasie und regt die Kreativität an.
  • Lesen hält unser Gehirn fit indem es seine Konnektivität verbessert. Es stärkt unsere analytischen Fähigkeiten und unsere Konzentration.

Ich könnte jetzt noch unzählige weitere Argumente anführen. Habe allerdings anderes zu tun… 😉